Lernen - Erleben - Entdecken

Das Schokoladenmuseum ist ein vielseitiger und interaktiver Lern- und Erlebnisort. Vom Anbau des Kakaos, über die Herstellung der Schokolade bis hin zur 5.000-jährigen Kulturgeschichte, Fairer Handel und Nachhaltigkeit wird kaum ein Thema außer Acht gelassen. Ein Besuch im Schokoladenmuseum ist eine sinnvolle Ergänzung zum Schulunterricht und motiviert zum selbstständigen Lernen. Hier wird nicht nur der Intellekt angesprochen, sondern auch alle Sinne des Menschen: Seh-, Hör-, Fühl-, sogar Riech- und Schmeckerlebnisse sind möglich.

Das Schokoladenmuseum bietet durch seine räumlichen Gegebenheiten einzigartige Lernmöglichkeiten. Die Umgebung ist lebendig, multisensorisch und emotional. Fächerübergreifendes, entdeckendes und handlungsorientiertes Lernen ist möglich. Für Kinder und Jugendliche bedeutet ein Besuch im Schokoladenmuseum Lernen ohne Anstrengung, mit Spaß und ohne Druck von außen.

Informieren Sie sich über unser Museumspädagogisches Konzept: Zum Download

Führungen für Schulklassen

Das Schokoladenmuseum lädt Schulklassen mit einem maßgeschneiderten Programm auf eine spannende und lehrreiche Reise in die Welt der Schokolade ein. Woher kommt die Kakaobohne? Wie wird Schokolade hergestellt? Auf diese und andere Fragen finden interessierte Schüler in den Ausstellungen des Museums Antworten. Die interaktiven Führungen und Mitmachangebote des Museums
richten sich an alle Schulstufen und Schularten.

Materialien für den Unterricht

Für den Unterricht haben wir Ihnen ausführliches Informationsmaterial zusammengestellt, das regelmäßig aktualisiert und ergänzt wird.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen Museumsbesuch thematisch mit dem Schulunterricht verknüpfen können. Das Thema Kakao und Schokolade bietet hier zahlreiche spannende und interessante Möglichkeiten.

Ein Glossar zum Thema Kakao und Schokolade sowie eine Übersicht weiterer Informations- und Unterrichtsmaterialien unterstützt Sie bei der Beschäftigung mit dem Thema und der Vorbereitung eines Museumsbesuchs.