Nachhaltigkeit im Schokoladenmuseum

Annette Imhoff und Dr. Christian Unterberg-Imhoff: Unser Einsatz für Nachhaltigkeit

Wir freuen uns, sie über unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten zu informieren. Als Familienunternehmen ist eine langfristige Orientierung des unternehmerischen Handelns die wesentliche Säule unseres Erfolgs. Die vom Schokoladenmuseum entwickelten Leitsätze sind dabei eine herausragende Basis für weitreichende Aktivitäten.

Erfahren Sie mehr
Nachhaltigkeitsaktivitäten

2016 haben wir es uns zum Ziel gesetzt unser Museum bis spätestens 2023 klimaneutral zu betreiben. Die dramatischen Entwicklungen der letzten Monate waren der Auslöser, unseren ursprünglichen Plan zu beschleunigen. Mit konkreten Maßnahmen wie der Nutzung von Ökostrom, biologisch abbaubaren Verpackungen, der Stilllegung von CO2 Emissionsrechten und der Unterstützung eines Aufforstungsprojektes in Mexiko erreichen wir sogar, dass das Schokoladenmuseum bereits 2020 eine positive Klimabilanz aufweist!

Erfahren Sie mehr
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Das Thema nachhaltige Entwicklung ist fester Bestandteil des Museumsleitbildes. In unserer Ausstellung werden die Besucher über die problematischen Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen in den Anbauländern sowie die ökologischen Herausforderungen des Kakaoanbaus informiert. Anhand aktueller Beispiele zeigen wir, wie Unternehmen und Organisationen darauf hinarbeiten, die schwierige Situation zu verbessern.

Erfahren Sie mehr
Nachhaltigkeit in der Schokoladenproduktion

Das Schokoladenmuseum kooperiert für die Schokoladenproduktion seit 2006 mit Lindt & Sprüngli. Lindt & Sprüngli verfolgt hohe Ethik- und Nachhaltigkeitsstandards in der Beschaffung von Rohstoffen und bei der Verarbeitung zu hochwertiger Schokolade. Kakao ist die wichtigste Basis für Premium-Schokolade. Deshalb investiert Lindt in den Erhalt der Umwelt und die Verbesserung der Lebensstandards der Kakaobauern, denn nur so kann auch Verantwortung für die Zukunft übernommen werden.

Weiterlesen