Fortbildung "Kolonialware Kakao"

Fortbildung für LehrerInnen der Sekundarstufe I und II
Montag, den 16. November 2020, 09:30 bis 14:30 Uhr

"Kolonialware Kakao": Imperialismus und Kolonialismus am Beispiel von Kakao und Schokolade

Die europäische Expansion veränderte die gesellschaftlichen Verhältnisse in großen Teilen der Welt fundamental. Für die kolonialisierten Länder waren die Folgen dramatisch. Millionen Menschen starben auf Plantagen und in den Bergwerken der Kolonialherren. Aber auch in Europa veränderte das Weltmachtstreben der Großmächte das politische und wirtschaftliche Leben in vielen Bereichen.

Die Fortbildung möchte Ihnen Hintergrundinformationen zum Thema Imperialismus und Kolonialismus am Beispiel von Kakao und Schokolade vermitteln. Die Gruppenarbeit soll Anregung für die eigene Arbeit und den Unterricht liefern.

Referenten und Referentinnen:

Andrea Durry betreut als Kuratorin die ständige Ausstellung und ist für die Pflege und Erweiterung der historischen Sammlung des Schokoladenmuseums verantwortlich.

Thomas Schiffer ist als Museumspädagoge für das Bildungs- und Vermittlungsangebot sowie die Schulung der pädagogischen MitarbeiterInnen des Schokoladenmuseums zuständig.

Eileen Schwarz kümmert sich als Museumspädagogin um die Zusammenarbeit mit LehrerInnen sowie den Abschluss und die Pflege von Bildungspartnerschaften mit Schulen.

Das Programm

Eintrittspreise Schokoladenmuseum Köln
  Programmpunkte Referenten
Uhrzeit
 

09:30 - 10:15

Begrüßung und Vorstellung
Bildungseinrichtung Schokoladenmuseum
Verkostung

Thomas Schiffer

10:15 - 11:30

Führung durch die Dauerausstellung

Andrea Durry
Thomas Schiffer

11:30 - 11:45

Pause

11:45 - 12:30

3 Kurzvorträge:
Die Eroberung Mexikos durch die Spanier
Kakaoanbau in deutschen Kolonien
Koloniale Bilder und rassistische Stereotype in der historischen Schokoladenwerbung

 

Andrea Durry
Eileen Schwarz
Thomas Schiffer

12:30 - 13:00

Mittagspause

13:00 - 14:00

Gruppenarbeit zu Kurzvorträgen

Thomas Schiffer
Eileen Schwarz

14:00 bis 14:30

Zusammenfassung und Abschluss

Andrea Durry
Thomas Schiffer
Eileen Schwarz