LERN- & ERLEBNISORT SCHOKOLADENMUSEUM

Das Schokoladenmuseum ist ein vielseitiger und interaktiver Lern- und Erlebnisort. Vom Anbau des Kakaos, über die Herstellung der Schokolade bis hin zur 5.000-jährigen Kulturgeschichte, Fairer Handel und Nachhaltigkeit wird kaum ein Thema außer Acht gelassen. Ein Besuch im Schokoladenmuseum ist eine sinnvolle Ergänzung zum Schulunterricht und motiviert zum selbstständigen Lernen. Hier wird nicht nur der Intellekt angesprochen, sondern auch alle Sinne des Menschen: Seh-, Hör-, Fühl-, sogar Riech- und Schmeckerlebnisse sind möglich.

Das Schokoladenmuseum bietet durch seine räumlichen Gegebenheiten einzigartige Lernmöglichkeiten. Die Umgebung ist lebendig, multisensorisch und emotional. Fächerübergreifendes, entdeckendes und handlungsorientiertes Lernen ist möglich. Für Kinder und Jugendliche bedeutet ein Besuch im Schokoladenmuseum Lernen ohne Anstrengung, mit Spaß und ohne Druck von außen.

Informieren Sie sich über unser Museumspädagogisches Konzept: Zum Download

Zusätzliches Angebot für Schulklassen vor den Ferien

Sonderöffnungszeiten 2 Wochen vor den NRW Ferien

Aufgrund der großen Nachfrage vor den Ferien bieten wir für einen begrenzten Zeitraum exklusiv für Schulklassen zusätzliche Führungen "Dem Geheimnis der Schokolade auf der Spur" vor Museumsöffnung an (Beginn: 9:30, 9:45 und 10:00 Uhr, Dauer 60 Min.).

Buchen Sie hier

Materialien für den Unterricht

Für den Unterricht haben wir Ihnen ausführliches Informationsmaterial zusammengestellt, das regelmäßig aktualisiert und ergänzt wird.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen Museumsbesuch thematisch mit dem Schulunterricht verknüpfen können. Das Thema Kakao und Schokolade bietet hier zahlreiche spannende und interessante Möglichkeiten.

Ein Glossar zum Thema Kakao und Schokolade sowie eine Übersicht weiterer Informations- und Unterrichtsmaterialien unterstützt Sie bei der Beschäftigung mit dem Thema und der Vorbereitung eines Museumsbesuchs.

Bildungspartnerschaft Schule und Museum

Das Schokoladenmuseum bietet Schulen die Möglichkeit einer langfristigen Bildungspartnerschaft.

Dadurch können ergänzende und passgenaue Lernangebote entwickelt werden. Wenn gewünscht, unterstützen wir Sie gerne bei der Verankerung des Themas Schokolade im Curriculum Ihrer Schule. Dabei besprechen wir gemeinsam, wie der Museumsbesuch sinnvoll in Ihren Unterricht integriert werden kann.

Sie sind interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Anmeldung und Information

Thomas Schiffer, Museumspädagoge
Tel.: 0221/931888-42
schiffer@schokoladenmuseum.de

Unser Service

Auf Wunsch kommen wir zu Ihnen in die Schule und informieren Sie und Ihre Kollegen über das Schokoladenmuseum als außerschulischen Lern- und Erlebnisort.
Wir stellen Ihnen unser museumspädagogisches Angebot vor und erläutern, weshalb ein Besuch im Schokoladenmuseum eine sinnvolle Ergänzung zum Unterricht sein kann. Dabei stellen wir Ihnen gerne die Vorteile einer Bildungspartnerschaft vor.

 Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail. Wir beraten Sie gerne!

 

Unsere Lehrerfortbildungen

Führung Schokoladenmuseum Koeln

Wir bieten halbjährlich kostenlose Lehrerfortbildungen zu wechselnden Themen an. Diese richten sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen und Jahrgangsstufen. Im Frühjahr veranstalten wir eine Fortbildung zum Thema Kolonialware Kakao und besprechen rassistische Stereotype in der historischen Schokoladenwerbung. Unsere Fortbildung im Herbst beschäftigt sich mit dem Thema Fairer Handel und Nachhaltigkeit am Beispiel von Kakao und Schokolade.

Unser Service: Wir bieten Lehrerkollegien auch Fortbildungen zu Sonderterminen an. Nach Möglichkeit gehen wir dabei auch auf Themenwünsche von Ihrer Seite ein oder ziehen weitere Kooperationspartner mit hinzu. Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 
Lehrerfortbildung am Dienstag, den 15. Januar 2019 von 9:30 bis 14:30 Uhr und a

„Regenwald im Einkaufswagen“ – oder wie ein Workshop zum Thema Konsum spannend im Unterricht genutzt werden kann

Wälder sind für uns Menschen überlebenswichtig – sie gelten als "Lunge der Erde" und filtern die Luft, sind wichtige Kohlenstoffspeicher, Klimastabilisatoren, verhindern Dürren und bieten vielen Arten einen einzigartigen Lebensraum. Auch viele Konsumgüter unseres täglichen Lebens stammen aus tropischen Regenwäldern – so hat jeder ein Stück Regenwald im Einkaufswagen!
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, welche Schulform und Klassenstufe Sie unterrichten. Die Fortbildungen werden kostenlos im Rahmen des von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und ENGAGEMENT GLOBAL aus Mitteln des BMZ geförderten Projektes „Regenwald im Einkaufswagen“ angeboten.
Anmeldung bitte per Mail an Sarah Wylegalla (OroVerde): swylegalla@oroverde.de

Zum Programm


Lehrerfortbildung am Montag, 25. März 2019 von 09.30 bis 14.30 Uhr
Kolonialware Kakao
Imperialismus und Kolonialismus am Beispiel von Kakao und Schokolade

Die europäische Expansion veränderte die gesellschaftlichen Verhältnisse in großen Teilen der Welt fundamental. In den kolonialisierten Ländern waren die Folgen dramatisch. Millionen Menschen starben auf Plantagen und in Bergwerken der Kolonialherren. Aber auch in Europa veränderte das Weltmachtstreben der Großmächte das politische und wirtschaftliche Leben.

Die Fortbildung möchte Ihnen zeigen, wie das Thema Imperialismus und Kolonialismus am Beispiel von Kakao und Schokolade im Unterricht behandelt werden kann. Zwei historische Beispiele sollen Ihnen dabei als Anregung für die eigene Arbeit dienen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

 

Anmeldung und Information

Thomas Schiffer, Museumspädagoge
Tel.: 0221/931888-42
schiffer@schokoladenmuseum.de

© 2016 Schokoladenmuseum Köln