Aktuelle Neuigkeiten, Ausstellungen und Veranstaltungen

Schokolade ein Genuss für alle?

Führung für Schulklassen zum Thema Nachhaltigkeit
im Kakaoanbau

Einkaufen wird in der heutigen Zeit immer komplizierter. Viele Verbraucher möchten nicht nur wissen, welche Zutaten in den gekauften Produkten enthalten sind, sondern auch unter welchen Bedingungen sie hergestellt wurden. Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten.

Für den Kakaoanbau und die Schokoladenproduktion wurden Siegel entwickelt, die für soziale und ökologische Standards stehen. Die Einhaltung der Standards wird durch die Organisationen überwacht, die die Siegel vergeben.

Die Organisation "Sourcetrust" überwacht zum Beispiel für den Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli den Kakaoanbau. Der Kakao von „Sourcetrust“ lässt sich bis in die einzelnen Dörfer zurückverfolgen.

"Fairtrade" ist eines der bekanntesten Siegel. "Fairtrade" will durch höhere Preise für die Rohstoffe die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kakaobauern weiter verbessern.

"GEPA“ - The Fair Trade Company" ist ein großer Importeur fair gehandelter Lebensmittel aus den südlichen Ländern. Es ist ein Siegel mit hohen Anforderungen für die Hersteller.

Diese Siegel und Programme werden Schülern in unserer Führung „Schokolade ein Genuss für alle?“ vorgestellt und erklärt. Ebenso erläutern wir Initiativen, die sich dem nachhaltigen und fairen Kakaoanbau verschrieben haben. Schulklassen erfahren darüber hinaus Wissenswertes über Aktivitäten und Aktionen der Schokoladenhersteller und des Handels. Zwischendurch gibt es natürlich eine Kostprobe köstlicher Schokolade aus nachhaltiger Kakaoproduktion, die fair gehandelt wurde.

Mehr über unsere Führungen erfahren Sie hier

 

Zurück

© 2016 Schokoladenmuseum Köln